Logo der Ursachenstiftung Logo der Ursachenstiftung

Zitat des Monats 11/2022

„Die Idee der GenerationenWerkstatt finde ich total genial: Die Jugendlichen haben die Chance, eine ganz besondere Art der Berufsorientierung zu erleben, mit viel Zeit und ohne Druck. Zugleich haben die Unternehmen Gelegenheit, sich ein Bild von den jungen Leuten zu machen.“

Kai Schmidt, Schulleiter der Oberschule Uelsen, Grafschaft Bentheim

Evaluierung der GenerationenWerkstatt

Genau wie für Eltern, Unternehmen und Schulen ist es auch für uns wichtig zu erfahren, welche Eindrücke die Teilnehmer in der GenerationenWerkstatt sammeln. So bekommen wir Informationen was das Projekt bei den Schülern bewirkt.

Für den Datenschutz und die wissenschaftliche Auswertung steht Prof. Dr. Kuhlenkasper aus Bad Essen vom Institut KuCADU-Kuhlenkasper Consult: Analysen, Umfragen. https://www.kucadu.de

Die ersten, auf lediglich zehn bzw. acht Teilnehmern basierenden Antworten zeigen bereits Trends:
So kann eine Teilnahme an der GenerationenWerkstatt das Gefühl von Nutzlosigkeit der Jugendlichen reduzieren und zu eher konzentrierter und ordentlicher Arbeit führen. Auch die Bereitschaft, sich bei schwierigen Aufgaben gerne anzustrengen steigt durch eine Teilnahme an dem Projekt. Auch die Bereitschaft, sich von anderen helfen zu lassen, wächst. Die Kinder haben durchgehend in der GenerationenWerkstatt viel gelernt und können sich auch mehrheitlich vorstellen, später in dem Beruf zu arbeiten, den sie in dem Projekt kennengelernt haben.


Gute Gründe fördern

Wir fördern Jungen, damit sie eine Zukunft haben.
Durch die vielfältigen Projekte der "GenerationenWerkstatt"
helfen wir ihnen heute, die Fachkräfte von morgen zu werden.

Die Ursachenstiftung setzt sich aktuell dafür ein, dass ...

Jungen Aufgaben bekommen, an denen sie wachsen können. In derGenerationenWerkstatt entdecken sie das Handwerk als spannende Herausforderung neben der oft "grauen Theorie" in der Schule... mehr


Als Stiftungsgründer ist mir besonders wichtig ...

in den Dialog zu gehen. Ich möchte mit meinem Stiftungsteam, mit Unternehmern und Vätern die Arbeitswelt väterfreundlicher gestalten. Die Jungen von heute sind die Väter von morgen. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns generationenübergreifend darum kümmern... mehr


Der Mittelstand braucht ein neues Personalmarketing, weil ...

der Fachkräftemangel ihn dazu zwingt! Im Wettbewerb um kluge Köpfe locken große Unternehmen mit besseren Leistungen und günstigen Standorten. Der Mittelstand kann da nicht immer mithalten ... mehr


Das Thema "Väter" ist mir persönlich wichtig, weil ...

ich selbst ohne Vater aufwuchs. Als ich vier war, starb mein Vater an den Folgen des Krieges. Ich engagierte mich viele Jahre für mein Unternehmen und war meiner Tochter selbst kein so guter Vater ... mehr